Gira 207500 KNX/EIB FacilityServer

ArtNr.: 207500
Hersteller: Gira KNX
EAN: 4010337051817
Hersteller-Artikelnummer: 207500
: Home-Server
Gewicht: 5,20 kg
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis pro Stück
Stück

Erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt

Zum Merkzettel Weiter einkaufen

Gateway für die KNX Installation, speziell auf die hohen Anforderungen im gewerblichen Bereich abgestimmt. Mit dem Gira FacilityServer lassen sich Anlagen und Gebäudegewerke intelligent miteinander vernetzen und die gesamte KNX Installation zentral vom PC aus kontrollieren, steuern und programmieren.
 
Durch Anbindung des Gira FacilityServers an das Internet sind Zugriff und Überwachung von Gebäude- und Anlagentechnik auch von außerhalb möglich. Der Gira FacilityServer dient auch als Datenserver für übergeordnete Facility-Management-Systeme, denen er gespeicherte Verbrauchs- und Betriebsdaten zur Auswertung bereit stellt.
 
Der Gira FacilityServer bietet das komplette Leistungsspektrum des Gira HomeServers, ist aber für den Einsatz im gewerblichen Bereich mit deutlich mehr Speicherplatz ausgestattet. So lassen sich wesentlich größere Datenmengen speichern und komplexere, aufwändigere Visualisierungen erstellen. Mehrere Gira FacilityServer können vernetzt werden, um auch räumlich voneinander getrennte Gebäude miteinander zu verbinden: Lokale und übergeordnete Anwendungen lassen sich kombinieren.
 
Die Bedienung erfolgt über modernste Kommunikationsmedien. Neben dem PC kann ein Zugriff auch über andere internetfähige Geräte erfolgen, die an ein LAN, ein hausinternes WLAN oder das Internet angeschlossen sind. Damit sind die KNX Funktionen überall kontrollier- und steuerbar. Als komfortable Bediengeräte für denFacilityServer eignen sich auch Gira SmartSensor, Control 9 Client, Control 19 Client und Gira Interface Apps für iPhone®, iPod® touch, iPad™. Eine entsprechende App ist im Apple® Store erhältlich. Auf Android verfügbar ab Dezember 2012 (im Google Play Store).
 
Aufgrund der Software-Architektur ist der FacilityServer gegen Angriffe aus dem Internet geschützt. Der hohe Sicherheitsstandard wird unter anderem durch ein Authentifizierungssystem ergänzt, in dem Telefonnummer, Benutzername und PIN abgefragt werden. Die unterschiedlichen Sicherheitsstufen lassen sich, je nach Zugangsumgebung, individuell konfigurieren.
 
Einige weitere Funktionen:
   Updatefähig.
   Einbau in 19"-Rack. Hierfür ist im Lieferumfang ein 19"-Einschub mit Aluminium-Blende enthalten. Auch als Stand-Alone-Gerät nutzbar.
   Verwaltung von 200 Benutzern. Mehrfacher Login unter einem Benutzernamen möglich.
   Archivierung von Projekten mit eigenen Inhalten wie z. B Grundrisszeichnungen etc.
   Zyklische/getriggerte Datenaufzeichnung (z. B. Temperaturverläufe, Betriebsstundenzähler, Füllstände). Grafische Darstellung.
   Grafische Benutzeroberfläche: Visualisierung von Gebäude- bzw. Gerätezuständen mit frei positionierbaren Icons und Texten. Hinterlegen eigener Bilder und Menüstrukturen pro Benutzergruppe.
   Auswertung von IP-Kameras, z.B. von Mobotix: Aufzeichnung von Bildern und Darstellung in Visualisierung. Weiterleitung der Bild-Daten per E-Mail und FTP. Dabei sind länderspezifische Anforderungen zu berücksichtigen, insbesondere protokollspezifische Informationen und Normen im Kommunikationsbereich (z. B. ISDN, SMS etc.).
   Export von Daten- bzw. Alarmaufzeichnungen im Format Excel™, CSV, HTML, XML.
   Mathematische Funktionen (z. B. Grundrechenarten).
   Speichern/Abrufen von Lichtszenen.
   Zeitschaltuhren, Wochenprogramm, Feiertagskalender.
   Störmeldungen, Messwerte und Sensor- bzw. Aktorzustände per SMS und E-Mail übertragbar. Quittierung über EIB oder Telefon.
   Schalten durch Telefonanruf.
   Selbstlernende Anwesenheitssimulation.
   Fernprogrammierung per Netzwerk-, Internet-, DFÜ-Verbindung.
   Senden von ASCII-Texten auf Info-Display 2.
   IP-Kopplung mit Fremdprodukten, die IP-Telegramme zur Steuerung erzeugen oder bearbeiten.
   Verschleißarm.
   Grafischer Logikeditor: Ermöglicht z. B. projektübergreifendes Kopieren von Bausteingruppen, Anlegen beliebig vieler Arbeitsblätter. Vorbereitet sind über 150 Logikbausteine.
   Importieren und exportieren von globalen Bibliotheken.
   Kommunikationsobjekte: Datenübernahme aus ETS per OPC-Datei. Im- und Export von Kommunikationsobjekten als CSV-Datei.
   Universal-Zeitschaltuhr: Mehrere Schaltpunkte pro Uhr möglich. Verwendung von Platzhaltern in Tag, Monat, Jahr. Aktivierung/Deaktivierung über Kommunikationsobjekt. Mit Astro- und Zufallsfunktion.
   Datensicherung/Wiederherstellung von Remanentdaten.
   14-Byte-EIB Texte: Auswertung durch Vergleich mit Textstring. Verwendung in SMS, E-Mails, Statusseite.
   Empfang von IP-Telegrammen: Angabe eines Adressbereiches, Extrahieren von 14-Byte-EIB Texten, Zuordnung zu 14-Byte-EIB Texten.
   SNMP: Auslesen von numerischen und 14-Byte-EIB Texten. Setzen von numerischen und Integerwerten und Texten. Senden von SNMP-Traps über FacilityServer-Befehl. Optional ColdStart-Trap beim Start des FacilityServers.
   Bedienung/Statusanzeige über Agfeo-Telefonanlage.
   Buszugriff mittels EIBnet/IP-Protokoll.
   Auswerten von webbasierten IP-Geräten (lesend/schreibend).
   iETS-Server: Fernprogrammierung von EIB Anlagen (sicherer Betrieb gewährleistet). Freigabe der iETS-Funktion über Kommunikationsobjekt. FacilityServer läuft während der Programmierung über iETS ohne Einschränkung weiter. Schaltvorgänge werden weiter ausgeführt. Prozessabbild bleibt aktuell.
   Weitere Informationen: www.gira.de/facilityserver
   Technische Angaben können je nach Versionsstand variieren bzw. verändert werden.
 
Lieferumfang:
   Gira FacilityServer mit temperaturgeführtem Lüfter in 19"-Einschub (48,26 cm) mit Aluminium-Blende
   Netzkabel
   Nullmodemkabel
   Kurzanleitung zur Inbetriebnahme
 
Systemvoraussetzungen für Bediengeräte:
Die Internet-Browser möglicher Bediengeräte müssen mindestens HTML 4.0, Java Script 1.1, CSS und Dynamic HTML unterstützen.
 
Anschlussmöglichkeiten:
   1 serielle Schnittstelle
   1 RJ45-Netzwerkanschluss, 10/100 Mbit Ethernet
   An das KNX System über IP-Router 2167 00, USB Datenschnittstelle UP 1070 00, USB Datenschnittstelle REG 1080 00 (USB HID-konform verfügbar ab Expertensoftware Version 2.4 oder höher).
   Anschluss an ISDN über USB-ISDN-Adapter 2093 00.
 
Inbetriebnahmesoftware:
   FacilityServer Experten-Software für Betriebssysteme ab Windows XP™ inklusive Internet Explorer ab Version 6.0.
   Übernahme der ETS-Gruppenadressen aus ETS 2, ETS 3 und ETS 4.
   Einbindung von Grafikprogrammen.
 
Technische Daten
Schutzart: IP 20
Betriebstemperatur: 0 °C bis +45 °C
Leistungsaufnahme: ca. 15 W
Abmessungen: B x H x T 483 x 88 x 270 mm

* Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Unverbindliche Preisangabe der Hersteller
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten