Gira 090000 Telefonwählgerät AWUG

ArtNr.: 090000
Hersteller: Gira KNX
EAN: 4010337900009
Hersteller-Artikelnummer: 090000
: Alarm
Gewicht: 0,90 kg
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis pro Stück
Stück

Erfolgreich dem Merkzettel hinzugefügt

Zum Merkzettel Weiter einkaufen

Digitales Telefonwählgerät zum Anschluss an die Funk-Alarmzentrale/VdS oder der Gira Alarmzentrale zur stillen Alarmweiterleitung einer Alarm- oder Störungsmeldung an einen ständig besetzten Wachdienst. Das Gerät ist für den Einsatz in Nebenstellenanlagen geeignet.
 
Es besteht die Möglichkeit der Übertragung von bis zu 6 Kanälen: Alarm, Überfall, Feuer, Störung, scharf/unscharf sowie Routine.
 
Sabotageschutz gegen Gehäuseöffnung.
 
Die folgenden Parameter sind programmierbar:
- Übertragungsprotokolle Telim, Privatruf und Cityruf (keine Sprachausgabe)
- 4 Rufnummern mit je 16 Stellen
- Impuls-/ oder Frequenzwahlverfahren
- Routine
 
Die Standardeinstellungen sind auf den Roland-Wachdienst abgestimmt. Somit ist das Gerät bei der Aufschaltung ohne Programmänderungen einzusetzen.
Die Standardeinstellungen sind:
- Telim-Protokoll
- Telefon-Nummer des ständig besetzten Wachdienstes Roland
- Tonwahlverfahren
- Anschluss an die erste Dose
 
Sollen Änderungen an den Standardeinstellungen vorgenommen werden, benötigen Sie das Programmiergerät oder die Programmiersoftware. Für eine werkseitige Umprogrammierung wird eine Pauschale von EUR 105,- erhoben. Die eingestellten Parameter werden auf einem nichtflüchtigen EEPROM gesichert. Das Gerät hat im Gehäuserückteil eine Aussparung zur Überbauung der TAE-Dose. Kontakte werden gegen GND geschaltet.

Spannungsversorgung:12 V DC über Funk-Zentrale
Schutzart:IP 20
Abmessungen:B x H x T 210 x 270 x 72 mm
 
Das Telefonwählgerät AWUG (Automatisches Wähl- und Übertragungsgerät) dient zur stillen Weiterleitung einer Alarm- oder Störungsmeldung an einen ständig besetzten Sicherheitsdienst. Mit dem Sicherheitsdienst wird ein sogenannter Aufschaltungsvertrag abgeschlossen (liegt der Verpackung bei), in dem die erforderlichen Aktivitäten des Sicherheitsdienstes in Abhängigkeit der ausgelösten Alarm- oder Störungsmeldung vereinbart werden. Eine dem Kunden fest zugeordnete Identifikationsnummer erlaubt dem Sicherheitsdienst die Feststellung der Herkunft der eingehenden Meldung und die Abarbeitung des hinterlegten Maßnahmenkataloges. Die Identifikationsnummer wird für jedes Telefonwählgerät individuell vergeben und ist werkseitig bereits vorporgrammiert. Das Telefonwählgerät AWUG wurde in allen Einstellparametern werkseitig so programmiert, daß zum größten Teil ein Betrieb an der Telefonanlage des Kunden ohne nachträglichen Programmieraufwand möglich ist.
Sollte der Betrieb nicht möglich sein, kann es erforderlich sein, die Einstellungen beim Kunden zu verändern. Eine Programmieranleitung mit detaillierter Beschreibung der zu verändernden Parameter liegt dem Programmierset bei.
 
Hinweis!
Die werkseitigen Einstellungen sind der im Wählgerät beiliegenden Checkliste zur Programmierung des Telefonwählgerätes AWUG zu entnehmen. Die Checkliste ist gut aufzubewahren. Das Telefonwählgerät AWUG ist nicht VdS gemäß.

* Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Unverbindliche Preisangabe der Hersteller
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten